Aktuelles
Am 19.01.2021 haben sich die Ministerpräsidenten erneut mit der Bundeskanzlerin beraten. In
diesem Gespräch wurde vereinbart, dass der Lockdown bis zum 14.02.2021 verlängert wird.

Für die Schüler der Grundschule Neustadt bedeutet dieser Beschluss:

18.01. - 29.01.2021: Die Schüler kommen tageweise in die Schule. Es wird eine Notbetreuung (8:00 - 13:00) eingerichtet.

Die Zeugnisausgabe erfolgt am 28.01. (Gruppe 1) und am 29.01.2021 (Gruppe 2). Auch an diesen Tagen werden die Kinder von 8:00 - 13:00 beschult.

Am 01.02. und 02.02.2021 sind Winterferien.

03.02. - 12.02.2021: Die Schüler kommen weiterhin tageweise in die Schule. Es wird eine Notbetreuung (8:00 - 13:00) eingerichtet.

Wenn Sie für Ihr Kind eine Notbetreuung (bis 13:00 oder bis 15:30) benötigen, melden Sie es bitte per Mail an.

Manche Eltern haben selbst bei kleinen Lerngruppen und der Einhaltung der Abstands- und Hygieneregeln Angst vor einem Schulbesuch ihrer Kinder. Diese Sorgen nehmen wir sehr ernst. Sie haben deshalb die Möglichkeit, Ihre Kinder bis zum 14.02.2021 vom Präsenzunterricht befreien zu lassen. Die Notbetreuung können Sie in diesem Fall nicht nutzen.
Wenn Sie diese Möglichkeit nutzen wollen, melden Sie Ihr Kind schriftlich, per Mail oder mit dem Formular (wird am 21.01.2021 ausgehändigt) vom Präsenzunterricht ab. Die Abmeldung ist verbindlich und gilt für den
kompletten Zeitraum bis zum 14.02.2021.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Mail info@gs-neustadt-celle.de oder über das Kontaktformular der Homepage an uns.

Bleiben Sie gesund!

Methodentraining

Einige Lehrer der Grundschule Neustadt nahmen an der zweijährigen Fortbildungsmaßnahme, die das „Niedersächsisches Konzept zur Verbesserung der Unterrichtsqualität“ in den Vordergrund stellt, teil.

Im Rahmen dessen wurden auch die übrigen Kollegen der Grundschule in das Konzept eingeführt.

Das Konzept beinhaltet vier große Themenbereiche:
  • Vermittlung von Lern- und Arbeitstechniken
  • Kommunikation
  • Teambildung
  • Eigenverantwortliches und selbst gesteuertes Lernen (SEGEL)

Wie setzt die Grundschule Neustadt das Konzept um?

In jedem Schuljahr finden für jeden Jahrgang mindestens vier Basistrainingstage statt, an denen den Schülern die angestrebten Techniken vermittelt werden.

Die Inhalte werden für die einzelnen Jahrgänge verbindlich festgelegt und im Schulcurriculum implementiert, d.h. am Ende der Klasse 4 sollte jeder Schüler über die festgelegten Inhalte verfügen.

Die Anwendung, Pflege und Weiterentwicklung des Gelernten erfolgt dann im Fachunterricht.

Für den Bereich Lern- und Arbeitstechniken haben wir folgende Themen festgelegt: Arbeitsplatzgestaltung, Markieren und Unterstreichen, Visualisieren und Strukturieren, Selektives Lesen, Übungen zum systematischen Lesen und Lernarrangements.

In dem Bereich Kommunikation befinden sich diese Themen: Nachdenken über Kommunikation, Übungen zur Förderung des freien Sprechens und Erzählens, Miteinander Reden.

In dem Bereich Teambildung finden sich folgende Themen wieder: für Gruppenarbeit motivieren, Vorteile von Gruppenarbeit erkennen, Gruppenprozesse reflektieren, Regeln für Gruppenarbeit anbahnen, Regeln für Gruppenarbeit anwenden.

Unter dem Themenbereich SEGEL (Selbstgesteuertes Lernen) wird die Anwendung der gelernten Arbeitstechniken und Methoden im Fachunterricht verstanden.