Aktuelles
Vom 27.03. bis 11.04.2021 sind Osterferien. Auch nach den Osterferien werden die Kinder weiterhin im Wechselmodell unterrichtet werden. Am 12.04.2021 ist der Abholtag für die Coronatests. An diesem Tag findet kein Präsenzunterricht statt. Die Klassenlehrer werden sich im Laufe der Woche mit Ihnen in Verbindung setzen. Unter diesem Link finden Sie den Elternbrief vom Minister Tonne: https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html

Wir wünschen allen SchülerInnen, Ihren Familien und den Mitarbeitern der GS Neustadt weiterhin erholsame Osterferien. Bleiben Sie gesund!

Wenn Sie für Ihr Kind nach den Osterferien eine Notbetreuung (8:00 bis 13:00 Uhr oder bis 15:30) benötigen, melden Sie es bitte per Mail an.

Bei Fragen wenden Sie sich gerne per Mail info@gs-neustadt-celle.de oder über das Kontaktformular der Homepage an uns.

DaZNet an der GS Neustadt

„Sprache ist von herausragender Bedeutung für eine erfolgreiche Bildung. Sie ist das wichtigste Medium in allen Unterrichtsfächern. Es ist die zentrale Aufgabe jeder Bildungseinrichtung, Kinder und Jugendliche beim Aufbau von bildungssprachlichen Kompetenzen zu unterstützen.
Insbesondere Schülerinnen und Schüler, die Deutsch als Zweitsprache lernen, und diejenigen, die noch Unterstützungsbedarf in der zunehmend abstrakten Sprache der Schule haben, sind auf eine sprachförderliche Gestaltung von Unterricht angewiesen.“

Dr. Bernd Althusmann: Sprachentwicklung kompetent begleiten. – Broschüre, Niedersächsisches Kultusministerium (Hrsg.), Hannover 02/2011

Wir wollen an unserer Schule ...
  • die Kommunikationsfähigkeit der Schüler fördern
  • eine durchgängige Sprachförderung schaffen
  • den Abbau der Sprachbarrieren erreichen, um eine effektive Mitarbeit der Schüler im Unterricht zu ermöglichen
  • einen durchgängig sprachsensiblen Unterricht in allen Fächern ermöglichen

Um diese Ziele zu erreichen, nehmen zwei Lehrkräfte der GS Neustadt an den monatlichen „Didaktischen Werkstätten“ vom DaZNet-Zentrum Celle teil, um sich mit anderen Schulen auszutauschen, sich fortzubilden und Konzepte für einen sprachsensiblen Unterricht zu entwickeln. Diese beiden „Sprachlernkoordinatoren“ informieren das Kollegium der GS Neustadt regelmäßig über die Arbeit in den „Didaktischen Werkstätten“ und sind Ansprechpartner im Bereich „Deutsch als Zweitsprache“.